Du befindest Dich im Archiv von hard-boiled-movies.de | Zurück zur neuen Seite.

1.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Specials
 Presseberichte
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Air Strike
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Das krumme Haus
 » Under the Silver Lake
 » Aquaman
 » Peppermint
 » Speed Kills
 » Venom
 » Project Overlord
 » Bohemian Rhapsody
 » Asphaltgorillas
 » Breakin In

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Veronica Mars - Staffel 1 (ofdb)

Originaltitel/Alternativ:
Veronica Mars
Land/Jahr: USA, 2004
Regie: David Barrett, Guy Norman Bee, Michael Fields, Steve Gomer,...
Darsteller: Kristen Bell, Percy Daggs III, Jason Dohring, Francis Capra;
Altersfreigabe: FSK 12
Laufzeit (ca.): 935 Min.


Inhalt:
Veronica Mars lebt im beschaulichen Städtchen Neptune und geht auf die örtliche Schule. Ihre Mitschüler sind fast alle reich und schön, da sie aus wohlhabenden Hause stammen. Überall trifft man hier auf Schauspieler oder millionenschwere Konzernchefs.
Veronica kann da nicht ganz mithalten und hat es eh in der Vergangenheit nicht leicht gehabt. Ihre Mutter lief weg und ihr Vater musste als Sheriff abdanken. Bei einem heiklen Mordfall hat er die falschen Leute bezichtigt und musste deshalb den Posten räumen. Das Ansehen musste schwer darunter leiden, doch Veronica hält zu ihm und hilft bei seinem derzeitigen Job gerne aus.
Der Vater verdient sich seinen Lebensunterhalt als Privatdetektiv und Veronica greift ihm oft unter die Arme - oder ermittelt in ihren eigenen Fällen, die sich fast täglich auf dem Schulhof ergeben...


Fazit:
Veronica Mars war ebenfalls eine Serie, welche im TV kaum meine Beachtung fand und später auf DVD zu einem heißen Tipp avancierte. Hat man damals wohl zu schlechte Sendezeiten gewählt und zu wenig Werbung betrieben.
Die Serie ist erfrischend anders gegenüber anderen Serien, ohne dabei aus dem Rahmen zu fallen. Auf den ersten Blick handelt es sich um eine normale Teenieserie, die jedoch in jeder Episode mit einem kniffligen Kriminalfall garniert ist. Die Fälle sind stets interessant und beschäftigen sich oftmals um die Sorgen und Nöte der Besserverdienenden. Jederzeit cool und immer mit einem frechen Spruch auf den Lippen hat Veronica immer eine Lösung parat und verfolgt so nebenbei stets den roten Faden der gesamten Serie. Ebenfalls hat die junge Dame mit ihrer eigenen Identität zu kämpfen und durchlebt nachvollziehbare Krisen.
Allgemein macht Bell eine gute Figur. Souverain spielt sie die coolen Parts mit überlegendem Auftreten und dann wiederum die gefühlsbetonten Einlagen, die sich mit der Figur Veronica selbst beschäftigen. Ein echtes Highlight stellen zweifelsohne die grandiosen Dialoge. Frech und bissig werfen sich die Akteure die Bälle zu und sorgen für ein Lächeln auf den Lippen. Der Autor hat hier gute Arbeit geleistet.
Eine tolle Hauptdarstellerin, ein stimmiges Szenario, kurzweilige Fälle und ein stets vorhandener Handlungsstrang machen Veronica Mars zu einer hervorragenden Serie, die sich bestens mal für Zwischendurch eignet. Nicht selten habe ich auch hier gleich 4 Folgen am Stück geschaut und wollte immer wissen wie es weitergeht. Oftmals gab es so fiese Chliffhanger zwischen den Folgen, dass man zum Weiterschauen verpflichtet war. Die Dialoge waren frisch und alles rundum einfach stimmig. Vielleicht konnte man jetzt nicht bei jedem Fall konsequent miträtseln, doch ehrlich gesagt habe ich dies selten getan und mich einfach überraschen lassen. Die Kombination aus Jugendserie und etwas Krimi kann bis zur letzten Episode überzeugen! Im Prinzip haben alle Folgen ein hohes Niveau und keine Tiefpunkte sind auszumachen.


Wertung:
9/10


Review-DVD: Warner (deutsche RC2 DVD)
Testsprache:
Deutsch/2.0


Bemerkungen:

-


Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 27.11.2008

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen