Du befindest Dich im Archiv von hard-boiled-movies.de | Zurück zur neuen Seite.

3.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Specials
 Presseberichte
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Air Strike
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Das krumme Haus
 » Under the Silver Lake
 » Aquaman
 » Peppermint
 » Speed Kills
 » Venom
 » Project Overlord
 » Bohemian Rhapsody
 » Asphaltgorillas
 » Breakin In

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Das Königreich der Katzen (ofdb)

Originaltitel/Alternativ:
Neko no ongaeshi
Land/Jahr: Japan, 2002
Regie: Hiroyuki Morita
Darsteller: -
Altersfreigabe: FSK 6
Laufzeit (ca.): 72 Min.
 

Inhalt:
Die 17jährige Haru ist ein aufgeweckte Mädchen, doch nicht so recht zufrieden mit ihrem Leben. Täglich kommt sie zu spät zur Schule und träumt von einem anderen Alltag.
Als sie eine Tages eine kleine Katze vor dem Tod bewahrt, ändert sich jedoch alles. Die beinah überfahrende Katze entpuppt sich als waschechter Prinz, der sogar sprechen kann. Zur Belohnung beschenkt der König der Katzen unsere Haru mit "Katzenglück" und möchte sie ins Königreich der Katzen einladen.
Zunächst ist Haru zögerlich, freut sich aber dennoch auf die willkommene Abwechslung in ihrem eintönigen Dasein. Leider hat die hoheitliche Einladung einen gewaltigen Haken: Haru soll nämlich den Sohn des Königs heiraten und wird sich dafür langsam in eine Katze verwandeln...

Fazit:
Meine Erwartungen an einen Film aus dem Hause Ghibli sind nicht zu unrecht sehr hoch, doch irgendwie wurden sie hier nicht so ganz erfüllt. Sicherlich ist der Zeichenstil wieder einmal nett und die Geschichte originell, doch der Funke springt nicht so recht über. Dank der relativ kurzen Spielzeit und dem hohen Erzähltempo kommt hingegen keinerlei Langweile auf. Dies ist ein dicker Pluspunkt, obgleich mancher Zuschauer sich vielleicht etwas mehr Charaktertiefgang gewünscht hätte.
Sehr schön inszeniert waren aber beispielsweise die kleineren Actionszenen, die sich gerade in den schnellen Erzählfluss astrein eingereiht haben. Die Figuren haben sich glaubwürdig bewegt und verkörperten toll ihre Persönlichkeiten, auch wenn das Charakterdesign insgesamt weniger flippig als in anderen Filmen war.
Unterm Strich ist "Das Königreich der Katzen" ein guter Anime, doch steht etwas im Schatten anderer großartiger Produktionen aus dem Hause Ghibli. Für sich ein gutes Werk, zieht im Vergleich jedoch den Kürzeren. Insgesamt hat mir das Teil aber gut gefallen und ich war dankbar für die äußerst kurzweilige Unterhaltung - die auch für Kinder gut (gar besser als manch anderer Anime) geeignet ist. Immerhin ist der Film auch nicht so anspruchsvoll und liefert eine schöne Aussage, die nicht unbedingt als schwer moralisch einzustufen ist. Jedes Mädel findet nun einmal seinen Prinz ;-)


Wertung:
7/10


Review-DVD: universum/ufa (deutsche RC2 Doppel-DVD)
Testsprache:
Deutsch/5.1 (O-Ton und Untertitel enthalten)

Bemerkungen:

Auch diese deutsche DVD erschien in der "Studio Ghibli Collection" und liefert wieder aufschlussreiches Bonusmaterial. Die Bild- und Tonqualität ist gut, wobei die Optik teilweise leichtes Kriseln aufweist. Verpackungstechnisch kommt die Scheibe in einem schönen Digi-Schuber daher und enthält noch ein paar nette Hochglanzfotos mit Motiven aus dem Film.


Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 01.11.2007

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen